• Anja Russo

22 einfache Dinge, die erfolgreiche Frauen anders machen als die meisten (Teil 1)

Aktualisiert: März 2

Vor einiger Zeit saß ich mit meiner Freundin Katrin*, bei einem Glas Wein zusammen. Katrin (Mitte 40, Journalistin in Teilzeit, verheiratet, drei Kinder) erzählte mir, dass sie beruflich jetzt bereit für den nächsten Schritt sei. Und dass sie das offen in ihrem Unternehmen kommuniziert habe. Ganz deutlich, ohne Schnörkel und zum Mitschreiben: Ich will mehr. Jetzt.


Wenn eine Frau, vor allem im Job, so deutlich sagt, was sie will, ist das an sich schon sehr beachtenswert! Aber es kommt noch besser, denn das Feedback auf ihre Forderung hin, war überwältigend: Schon am nächsten Tag wurde sie von Abteilungsleitern, Chefs und Chef-Chefs angerufen und in ihrem Vorhaben bestärkt. Ihr wurden erste Vorschläge für ihr internes Weiterkommen unterbreitet, es wurden neue Verantwortungsbereich diskutiert, Gesprächstermine vereinbart.


Als meine Freundin mit ihren Ausführungen fertig war, schauten wir uns beide mit großen Augen an. Vielleicht kennst du diesen einen Blick, der so viel sagt wie: wow, großartig, toll, unerwartet, echt jetzt?, genial, YES!


Und dann sagt Katrin: „Ganz ehrlich, Anja, wenn nicht ich, wer dann?“


Dieser Satz hat bei mir eingeschlagen wie ein Blitz. Denn genau das ist es! Wenn nicht ich, wer dann? Mir war sofort klar: Eine Frau, die so denkt, ist unaufhaltbar!


Und so hat mich unser Gespräch dazu motiviert, noch mehr von genau dieser Art Überzeugung zu finden, die uns unaufhaltbar macht. Ich habe recherchiert, gelesen, gebrainstormt, befragt, zugehört und letztlich 44 Dinge zusammengetragen.


44 ist allerdings echt viel, sodass ich erstmal mit der Hälfte anfange. Also mit 22 Erfolgsgedanken, die Frauen wie dich und mich unaufhaltbar machen. Teil 2 folgt.


Los geht’s:


22 Überzeugungen erfolgreicher Midlife-Frauen – Teil 1


1. Erfolgreiche Frauen wollen nicht normal sein.

„Normal“ sein zu wollen, ist vor allem eins: Der Verrat an deiner individuellen Persönlichkeit. Normal zu sein heißt nicht du zu sein. Es bedeutet in Schablonen und Normen zu denken. Du brauchst den beschämenden „Normalo“-Stempel nicht mehr. Ab jetzt kannst du Rockstar sein. Oder Pionierin. Oder was auch immer du willst.


2. Erfolgreiche Frauen wollen nicht (mehr) von jedem geliebt werden.

Es ist das eine zu denken, dass man nicht von allen geliebt werden will. Etwas anderes ist es, das auch auszuhalten. Denn das ist der wirklich schwere Teil. Dabei gibt es nichts Beeindruckenderes als eine Frau, die souverän ihre Meinung sagt, ihre persönlichen Ziele verfolgt und sich dabei selbst liebt. Und darauf pfeift, auch von allen anderen geliebt zu werden.


3. Erfolgreiche Frauen laufen nicht in den Köpfen anderer herum.

Erfolgreiche Frauen machen sich keine Gedanken (mehr) darüber, was andere über sie denken. Denn sie wissen: Die Gedanken anderer sind eine Black Box. Und damit ist der Versuch, die komplexen Gedanken anderer zu rekonstruieren, vor allem eins: überflüssig. Wenn es dir wichtig ist, zu erfahren, was andere denken, dann frag nach. Wenn du nicht nachfragen willst, dann nimm es nicht so wichtig.


4. Erfolgreiche Frauen wissen, dass sie nichts Besonderes sind. Nicht zu verwechseln mit einzigartig und individuell. Denn das sind wir. Doch erfolgreiche Frauen wissen, dass sie wie jede andere Frau sind und das lässt sie nicht überheblich sein. Sie wissen, dass all das, was „den anderen“ passiert, auch ihnen passieren kann: Trennungen, Krankheiten usw. Kann, nicht muss. Dieses Wissen erdet erfolgreiche Frauen und schafft Verbindung mit anderen Frauen.


5. Erfolgreiche Frauen wissen, dass sie von anderen nur sehr wenig wissen.

Und urteilen daher nicht über andere. Weder über die Mutter, die 40 Stunden und mehr arbeitet. Noch über die Mutter, die zu Hause bei ihren Kindern ist. Nicht über die Verplante, nicht über die Perfekte. Sie bewerten weder die Frauen, die keine Kinder haben, noch die, die fünf oder mehr haben. Wir wissen nur so viel von anderen, wie sie preisgeben wollen, und kennen daher nur einen Bruchteil der „objektiven“ Wahrheit.


6. Erfolgreiche Frauen kehren ihre Straßenseite.

Es ist so einfach, sich über andere aufzuregen: Darüber was andere tun oder nicht tun, was andere sagen oder nicht sagen, wie sich andere entscheiden usw. Am Ende hält uns das aber nur von uns selbst ab. Und weißt du, wie lange es dauern wird, bis deine Straßenseite sauber ist? Ein ganzes Leben lang.


7. Erfolgreiche Frauen treffen Vereinbarungen mit sich, an die sie sich halten.

Erfolgreiche Frauen haben ein großes Selbstvertrauen. Das heißt, sie vertrauen sich selbst. Und zwar deshalb, weil sie wissen, dass sie sich auf ihre Zusagen verlassen können. Dass das Wort, das sie sich geben, zählt. Dass Vereinbarungen nicht gebrochen werden. Nie.


8. Erfolgreiche Frauen rechtfertigen sich nicht.

Erfolgreiche Frauen suchen keine Ausreden für das, was sie nicht, unzulänglich oder falsch gemacht haben. Kein „Ich konnte nicht, weil die Kinder...“ oder „Ich konnte nicht, weil mein Chef…“. Es braucht niemanden, der dein Tun beurteilt. Niemanden, der dich entlastet. Es braucht nur dich, denn nur du kennst deine Wahrheit.


9. Erfolgreiche Frauen haben aufgehört, ein totes Pferd zu reiten.

Erfolgreiche Frauen haben eines begriffen: Wenn sie Dinge auf die immer gleiche Weise tun, ist es unsinnig, auf ein besseres Ergebnis zu hoffen. Beispielsweise wird sich in unseren Beziehungen nichts mehr bewegen, wenn wir die Themen auf die immer gleiche Art und Weise angehen. Und das ist letztlich ein Zeichen von Passivität und Resignation.


10. Erfolgreiche Frauen geben auf sich acht.

In einer Leistungsgesellschaft wie der unseren, wissen erfolgreiche Frauen um das Gut ihrer mentalen und körperlichen Gesundheit. Dieses zu wahren, ist vor allem eins: eine Frage der richtigen Einstellung. Also bitte achte auf dich, immer.


11. Erfolgreiche Frauen wissen, dass Routinen die halbe Miete sind.

Wenn es darum geht, mit unseren Kräften richtig zu haushalten, können uns Routinen geniale Dienste erweisen. Sie vereinfachen unseren Alltag, indem sie uns Entscheidungen, die wir so oder so treffen müssen, abnehmen. Und sie helfen uns dabei, gute neue Verhaltensweisen zu etablieren.


12. Erfolgreiche Frauen profilieren sich nicht über Stress. Erfolgreiche Frauen finden an (chronischem) Stress nichts Gutes. Kennst du auch die typischen Büro- oder Mama-Gespräche, in denen sich alle offensichtlich daran messen, wieviel sie schon getan haben? Und noch tun müssen? Und wie stressig das war und wird? Erfolgreiche Frauen wissen: Unser „Stressfaktor“ sagt nichts über unsere Effizienz und Erfolg aus.


13. Erfolgreiche Frauen wissen, dass das Leben Entwicklung und Wachstum ist.

Der wichtigste Aspekt dabei ist: Es geht um die eigene Entwicklung und das persönliche Wachstum. Wir alle sehen unseren Kindern gerne bei ihrer Entwicklung zu. Und erfreuen uns daran, wenn unser Partner den nächsten beruflichen Schritt macht. Nur: Erfolgreiche Frauen verwechseln das Wachstum ihrer Lieben nicht mit ihrem eigenen.


14. Erfolgreiche Frauen beherrschen die Balance zwischen Ruhe und Wachstum.

Zu Wachstum und Entwicklung gehört auch Ruhe und Innehalten. Erfolgreiche Frauen wissen um diese Weisheit und grämen sich daher nicht, wenn sie einen Schritt zurücktreten müssen, um wieder in ihre Kraft zu kommen. Um zur Ruhe zu finden, Gedanken zu sortieren und den Fokus zu schärfen.


15. Erfolgreiche Frauen haben eine Aufgabe. Erfolgreiche Frauen wissen, dass jeder Mensch eine Aufgabe braucht. Und zwar eine, die uns erfüllt und nicht nur beschäftigt. Die vorwärtsgerichtet ist und uns Pläne schmieden lässt. Die uns bereichert, unsere Kreativität fördert und in die wir unser Herzblut stecken. Und die unserem Leben einen Sinn gibt.


16. Erfolgreiche Frauen wissen, dass sie immer eine Wahl haben. Es mag abgedroschen klingen, und trotzdem: Wir haben immer eine Wahl. Jede andere Sichtweise drückt nur aus, dass wir uns damit abgefunden haben, dass wir Opfer der äußeren Umstände sind. Nicht jede Alternative erkennen wir sofort und nicht jede ist auf den ersten Blick attraktiv. Dennoch ist es eine Alternative und damit ein anderer Weg, für den wir uns entscheiden können. Erfolgreiche Frauen öffnen sich immer für Alternativen, denn sie wissen, dass eine Situation nie aussichtslos ist.


17. Erfolgreiche Frauen warten nicht mehr ab. Erfolgreiche Frauen wissen, dass Gefühle wie Unzufriedenheit, Selbstzweifel und Orientierungslosigkeit, die scheinbar von ganz alleine gekommen sind, nicht wieder von alleine gehen. Dass sie einfach nicht darauf warten können, dass sich diese Gefühle in Luft auflösen, wenn sie nur lange genug leiden, klagen, verdrängen. Erfolgreiche Frauen machen sich ihre Gefühle bewusst, suchen nach den Ursachen, überlegen, planen, recherchieren. Und dann ändern sie das, was nicht mehr passt.


18. Erfolgreiche Frauen treffen eigene Entscheidungen. Das haben wir oft nicht vorgelebt bekommen: Unsere eigenen Entscheidungen zu treffen, auch, und jetzt kommt’s, gegen den Ratschlag anderer. Und zwar dann, wenn wir spüren, dass die Entscheidung die richtige für uns ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass unser Umfeld, allen voran andere Frauen unseres Alters, unsere Veränderungen eher argwöhnisch betrachten. Und uns eher mal davon abraten. Erfolgreiche Frauen sind sich daher bewusst, dass sie immer in der Lage sind, kluge, eigene Entscheidungen zu treffen. 19. Erfolgreiche Frauen streben nie nach Perfektion. Erfolgreiche Frauen wissen, dass sie das Streben nach Perfektion von ihren Zielen und Vorhaben abhält. Denn Perfektion sabotiert uns, weil wir durch sie viel schwieriger, oder gar nicht, in die Umsetzung zu kommen. „Erst wenn ich mir zu 100% sicher bin, dass…“ oder „Erst wenn ich das richtig gut kann, dann…“ sind typische sabotierende Perfektions-Gedanken. 20. Erfolgreiche Frauen kennen ihren Tanzbereich. Dazu ein persönliches Beispiel von mir: Ich hatte lange die Vorstellung, dass ich einen großen Freundeskreis brauche. Das hat aus verschiedenen Gründen nie so recht geklappt. Heute weiß ich: Es überfordert mich, viele Freundschaften sorgfältig zu pflegen. Trotzdem finde ich es nach wie vor großartig, viele Freunde zu haben. Aber zu mir passt das nicht, denn das ist einfach nicht mein Tanzbereich. Und so kann ich mittlerweile am Parkettrand stehen und allen zujubeln, ohne mich dabei schlecht zu fühlen. 21. Erfolgreiche Frauen vergleichen, aber richtig. Wir alle können uns nicht komplett frei machen von Vergleichen, leider. Aber wenn wir uns schon vergleichen, dann richtig. Und deshalb wissen erfolgreiche Frauen: Vergleiche dich nicht mit der Person, die dich beeindruckt. Sondern vergleiche dich mit ihrer früheren „Version“ und überlege, welchen Weg sie gegangen ist, um zu der Person zu werden, die sie heute ist. Oder frag nach.

22. Erfolgreiche Frauen wissen, dass das Potenzial in ihnen steckt, um Punkt 1 bis 21 umzusetzen.

Die größte Hürde ist an dieser Stelle unser Mindset. Denn ich wette, dass dir bei einigen der Punkte 1 bis 21 der Gedanke kam: „Das kann ich nicht.“ Glaub mir: So ging es mir auch. Persönlichkeitsentwicklung ist eine Reise, bei der der Weg das Ziel ist. Wann du diesen Weg beginnst, liegt ganz bei dir. Meine Empfehlung wäre: Fang mit diesem Punkt hier an. Überzeuge dich davon, dass auch du eine erfolgreiche Frau sein kannst.


Was Erfolg für mich bedeutet

Für mich ist eine Frau (und auch ein Mann) dann erfolgreich, wenn sie alles in ihrem Leben nach ihren Vorstellungen gestalte: Beziehungen, Beruf, Wohnsituation, Finanzen, Wohlbefinden, Freizeit, … Ich weiß, das klingt paradiesisch. Trotzdem denke ich, dass wir für weniger nicht bereit sein sollten.


Erfolgreich zu sein bedeutet für mich außerdem, sich dem Leben zu stellen, anstatt sich davor zu drücken.


Und zu guter Letzt ist ein erfolgreiches Leben für mich eines ohne Reue und Gewissensbisse. Sondern vielmehr ein Spiel aus Freude, Optimismus und Leichtigkeit.


Geht es also um das „perfekte Leben“? Sicher nicht, denn wie gesagt: Perfektion ist nur eine Illusion. Ein erfolgreiches Leben ist gespickt mit tollen Momenten, miesen Tagen, wundervollen Augenblicken, schlechten Phasen, großartigen Umständen und herausfordernden Zeiten. Leben eben.


Und jetzt? Focus on you!

Wenn du merkst, dass du gedanklich tiefer in das Thema einsteigen möchtest, dann beantworte dir diese fünf Fragen. Am besten schriftlich, du kannst dazu diese Vorlage nutzen, die ich für dich erstellt habe:

  • Was bedeutet Erfolg für dich?

  • Würdest du dich als erfolgreich bezeichnen?

  • Möchtest du überhaupt ein erfolgreiches Leben führen oder ist der Begriff „Erfolg“ für dich negativ behaftet?

  • Was müsstest du ändern, damit du von dir sagen kannst, dass du ein erfolgreiches Leben führst?

  • Welcher dieser 22 Gedanken könnte für dich gut funktionieren, um damit anzufangen dein Leben zu verbessern?

Damit du dir die 22 Gedanken, die eine erfolgreiche Frau ausmachen, immer wieder vor Augen führen kannst, habe ich sie auf einer Seite zusammengefasst, zum Ausdrucken und Abspeichern

Wie immer würde ich mich sehr freuen, wenn du meinen Artikel kommentierst, teilst und so weiter … und schreib mir gerne in die Kommentare, was für dich Erfolg bedeutet.


In diesem Sinne -


alles Liebe

Anja


P.S.: Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir meinen Blog für den Austausch unter uns „Midlife Women“ nutzen würden. Denn ich weiß, dass wir sehr viel voneinander lernen können und dass wir uns gegenseitig inspirieren und unterstützen können. Melde Dich gerne hier zu meiner Email-Community an.


* Meine Freundin heißt anders. Aber ich möchte ihre Identität wahren. Du verstehst.

115 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen